Angebote

Pratzen Buji Gym Düren e.V.

Thaiboxen, auch bekannt als Muay Thai, ist der Nationalsport Thailands und bekannt für seine Effizienz, Härte aber auch Eleganz. Erlaubt sind neben normalen Faust- und Beintechniken, wie man sie aus dem normalen Kickboxen kennt, auch der Einsatz von Knie-, Fuß-, Ellbogen- und Wurftechniken. Der thailändische Kampfsport hat dort eine jahrhundertealte Tradition und liefert die Basis für das heutige Wettkampf-Thaiboxen. Früher war es, wie viele andere Kampfkünste auch, eine Selbstverteidigungsform und die Grundlage der Nahkampfausbildung von den Armee-Einheiten Thailands. Diese lieferten sich in der Vergangenheit vor allem mit verfeindeten Nachbarländern schwere Gefechte. So entstanden Legenden von heldenhaften Kämpfern aus Kriegszeiten und werden in Thailand noch heute hoch gehalten und respektiert.

Bei uns wirst du von Grund auf in den Feinheiten wie Gleichgewicht, Stellung, Bewegung in verschiedene Richtungen geschult. Das Training beginnt mit Aufwärmübungen, für ca. 15 – 20 Minuten. Diese Übungen dienen der Aufwärmung und Dehnung der Muskulatur und Sehnen, sowie der Anregung des Herz-Kreislauf-Systems und Fettstoffwechsels.

Der zweite Teil des Haupttrainings besteht entweder aus Sparring (für Wettkämpfer und erfahrene Mitglieder) oder aus Partnerübungen der verschiedenen Box- und Tritt-Techniken. Diese werden paarweise mit entsprechender Ausrüstung (Boxhandschuhe und Fuß-/Schienbeinschützer) ausgeführt und dienen zur Verbesserung der Koordination und der Treffsicherheit.Es kommt darauf an schnell, sicher und zielgerecht schlagen zu können, anstatt mit voller Kraft wild und unkontrolliert zu Handeln.

Der dritte Teil des Trainings ist ein reines Powerprogramm an den Pratzen (Schutzpolstern) oder am Sandsack. Hier kannst du dich so richtig „auspowern“! Es werden meist die zuvor eingeübten Techniken in Anweisung des Trainers umgesetzt.

Der vierte und letzte Teil des Trainings besteht aus einem fünf- bis zehnminütigem „Cool Down“. Dabei werden Bauch- und Rückenübungen durchgeführt, die der Stabilisation des Rumpfes dienen. Zum Anderen gewährleisten sie die Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur. Im gesamten Trainingsverlauf werden zwischenzeitlich immer wieder Sit-Up’s und Liegestützvarianten in der gesamten Gruppe ausgeführt.

Bangagen Buji Gym Düren e.V.

Lady Thaiboxen gibt dir nicht nur das Feeling, dass du an einem Kampfsporttraining teilgenommen hättest, sondern du trainierst diese auch tatsächlich. Nach dem Training gehst du garantiert „ausgepowert“ nach Hause! Ohne Blessuren oder Verletzungen! Beim Lady Thaiboxen wird zwar echter Körperkontakt gefordert , allerdings lernst du den Schlag oder Kick, bevor er beim Trainingspartner ankommt, zu abzufangen bzw. die Schlagkraft wesentlich zu reduzieren. So ist bleibt die Sicherheit, welche an oberster Stelle steht, gewährleistet! Nach dem Training hast du das gute Gefühl, etwas Großartiges geleistet und nicht nur einfach gegen den Sandsack getreten und geschlagen zu haben.

So ist es leider bei vielen Kampfsport – Kursen bisher der Fall gewesen. Der oft eintönige Trainingsablauf bei bisher bekannten Kursen wird beim Lady Thaiboxen abgelöst. „Manchmal“ auch mit der passenden Musik unterlegt, gibt es über Jahre hinweg immer wieder etwas Neues zu erlernen. Die unterschiedlichen variablen Techniken können das Lady Thaiboxen zu einer kleinen Lebensphilosophie machen. 

Bei uns werden dir die Grundlagen schritt für schritt beigebracht (Grundstellungen, Koordination, Beinarbeit, Gleichgewicht, etc.) und dann kommen die Box- und Kicktechniken. Das Training beginnt für ca. 15-20 min. mit Aufwärmübungen. Diese Übungen dienen der Aufwärmung und Dehnung der Muskulatur sowie der Sehnen, der Anregung des Herz-Kreislauf-Systems sowie der Anregung des Fettstoffwechsels. Der zweite Teil des Haupttrainings besteht aus Partnerübungen mit Boxhandschuhen und Fuß-bzw.Schienbeinschützern. Diese Übungen dienen der Verbesserung der Techniken sowie der Koordination und der Treffsicherheit. Dabei kommt es darauf an, die Techniken schnell, sicher und zielgerecht auszuführen, anstatt mit voller Kraft wild um sich zu schlagen. Der dritte Teil des Trainings ist ein reines Powerprogramm mit Pratzen (Schutzpolstern) oder am Sandsack. Hier kannst du dich so richtig „auspowern“! Der vierte und letzte Teil des Trainings beinhaltet ein „Hammer “- Bauch- und Rückenprogramm, dass zum einen die Stabilisation der Rumpf- und Rückenmuskulatur und zum anderen die Stärkung der Bauchmuskeln gewährleistet. Als gern gesehener Nebeneffekt kommt dann auch nach einiger Zeit der vielgeliebte Waschbrettbauch zum Vorschein.

Welche Elemente vereinigen sich beim Lady Thaiboxen?

  • Kampfkunst
  • Fitness  
  • Fettverbrennung
  • Kondition
  • Körperbeherrschung 
  • Koordination
  • Selbstvertrauen  
  • Selbstverteidigung 
  • Fun, Fun, Fun…

Der zweite Teil des Haupttrainings besteht entweder aus Sparring (für Wettkämpfer und erfahrene Mitglieder) oder aus Partnerübungen der verschiedenen Box- und Tritt-Techniken. Diese werden paarweise mit entsprechender Ausrüstung (Boxhandschuhe und Fuß-/Schienbeinschützer) ausgeführt und dienen zur Verbesserung der Koordination und der Treffsicherheit.Es kommt darauf an schnell, sicher und zielgerecht schlagen zu können, anstatt mit voller Kraft wild und unkontrolliert zu Handeln.

Der dritte Teil des Trainings ist ein reines Powerprogramm an den Pratzen (Schutzpolstern) oder am Sandsack. Hier kannst du dich so richtig „auspowern“! Es werden meist die zuvor eingeübten Techniken in Anweisung des Trainers umgesetzt.

Der vierte und letzte Teil des Trainings besteht aus einem fünf- bis zehnminütigem „Cool Down“. Dabei werden Bauch- und Rückenübungen durchgeführt, die der Stabilisation des Rumpfes dienen. Zum Anderen gewährleisten sie die Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur. Im gesamten Trainingsverlauf werden zwischenzeitlich immer wieder Sit-Up’s und Liegestützvarianten in der gesamten Gruppe ausgeführt.

Seilchen Buji Gym Düren e.V.

Egal ob Ihr Kind an Selbstverteidigung oder dem Wettkampfsport interessiert ist. Bei uns steht der Spaß im Vordergrund! Neben der allgemeinen Fitness werden, auch Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und ein guter Gleichgewichtssinn trainiert. Außerdem wird die Disziplin geschult, was häufig auch in einer besseren schulischen Leistung resultiert.

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben!

Viele Eltern haben Bedenken, dass Kick- bzw. Thaiboxen eine sehr gefährliche Kampfsportart ist. Es stimmt, dass Kick- und Thaiboxen zu den härteren Kampfsportarten gehört, aber wir achten selbstverständlich sehr genau darauf, dass sich unsere Sprösslinge nicht verletzen und die Freude an dieser Kampfsportart behalten.

Das Training dauert 60 Minuten, in denen wir ein abwechslungsreiches und spannendes Programm anbieten. Hierzu gehören beispielsweise Aufwärmspiele, Techniktraining, Fitness- und Ausdauerübungen, Befreiungstechniken am Boden, Befreiungstechniken im Stehen und pädagogisch wertvolle Spiele.

Boyhandschuhe Buji Gym Düren e.V.

Arbeitest du mit Schulverweigerern, gewaltbereiten Jugendliche oder Kindern mit motorischen Defiziten zusammen? Wir haben passende Angebote für euch.

Kampfsport steht für Jugendliche und Kinder zur Zeit stark im Trend, somit ist der Zugang zu den Heranwachsenden über diese Sportart gesichert. Die vielen Möglichkeiten des Trainingsaufbaus machen eine Teilnahme über einen langen Zeitraum ohne Motivationsverlust möglich. Dabei lassen sich spezielle Deeskalations- oder Motorikübungen problemlos in das Trainingsprogramm integrieren. Das Erleben der Übungen kann unmittelbar reflektiert werden.

Kampfsport ist bekannt für die Zusammenarbeit zwischen Körper und Geist. Die Lektionen in den Trainingseinheiten fördern zum Einen die mentale Leistungsfähigkeit und zum Anderen die Motorik. Das soziale Lernen wird in Form von Partnerübungen gefördert. Das Vertrauen untereinander wird aufgebaut, da gerade im Kampfsport die Einstimmung auf den Trainingspartner besonders wichtig ist.

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben!

Viele Eltern haben Bedenken, dass Kick- bzw. Thaiboxen eine sehr gefährliche Kampfsportart ist. Es stimmt, dass Kick- und Thaiboxen zu den härteren Kampfsportarten gehört, aber wir achten selbstverständlich sehr genau darauf, dass sich unsere Sprösslinge nicht verletzen und die Freude an dieser Kampfsportart behalten.

Wir können bereits auf mehrere Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Pädagogen zurückgreifen. Überzeugt euch selbst, wieso die Begeisterung, sowohl bei den Jugendlichen/Kindern auch als bei den Pädagogen, riesengroß ist.

Interesse? Nutze einfach unser Kontaktformular und wir werden uns dann umgehend mit dir in Verbindung setzen.

Ort: Alte Jülicher Str 64, 52353 Düren

Trainingszeiten

Mo.: 17.00 – 18.00 Uhr | Training Kinder
Mo
.: 18.30 – 20.00 | Training Erwachsene

Di.: 18.30 – 20.00 Uhr | Training Ladys

Mi.: 17.00 – 18.00 Uhr | Training Kinder
Mi
.: 18.30 – 20.00 Uhr | Training Erwachsene

Do.: 18.30 – 20.00 Uhr | Training Ladys

Fr.: 18.30 – 20.00 Uhr | Training Erwachsene